Donnerstag, 1. November 2012

Lesemonat Oktober


Ich habe diesen Monat nur mickrige 6 Bücher gelesen...

1. Starters - Lissa Price
2. Meeresflüstern - Patricia Schröder
3. Meeresrauschen - Patricia Schröder
4. Lost Land, Die Erste Nacht - Jonathan Maberry
5. Mingus - Keto von Waberer
6. Lockruf der Nacht - Lilly M. Love

Davon habe ich alle Bücher rezensiert. Starters habe ich in Englisch gelesen und sogar fast alles verstanden *freu*

Das macht zusammen 2346 Seiten, also durchschnittlich 391 Seiten pro Buch.

Mein Highlight des Monats war:
 
<-- Ich mochte die ganze Stimmung in dem Buch sehr und freu mich schon auf Band 2...

Thienemann-Verlag



Mein Flop des Monats und vermutlich des gesamten Jahres war Mingus...

Kommentare:

  1. Hm, ich glaube im Titel hast du den falschen Monat stehen. ^^

    Ich weiß zwar nicht, ob ich Mingus als Flop des Jahres bezeichnen würde, aber besonders gut ist es leider wirklich nicht. Fand ich voll schade, weil die Inhaltsbeschreibung wirklich sehr interessant klang.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha... uppps... jaa.. wir hatten irgendwie Oktober, oder? Werds gleich mal ändern.
      Mhh, ja, ich fand auch, dass sich die Inhaltsbeschreibung von Mingus deutlich besser angehört hat als das Buch war.
      LG
      Lilli

      Löschen
  2. so, jetzt musste ich aber endlich auch mal einen Gegenbesuch bei dir machen! ;)
    Schöner Blog, gefällt mir mit den Sternen und landet total zum träumen ein *schön*

    Starters hat mir damals nicht so gut gefallen, werde aber trotzdem nächstes Jahr noch Enders lesen - will dann doch wissen wie es weitergeht.

    Meeresrauschen schaut gut aus und würde mich auch interessiern.
    So wie Lost Land - habe ich schon lange auf meiner WL, aber konnte mich noch nicht durchringen es auch zu kaufen *g*
    Lg Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ;P
      Schön, dass du es hier schön findest (was ein Satz)

      Mhh... also ich wollte mir eigentlich noch dieses Jahr die englische Fassung von Enders holen, bisher ist mein SuB jedoch so riesig, dass ich fürchte irgenwann nicht mehr Herrin der Lage zu sein...

      Lost Land kann ich dir wirklich nur empfehlen, es ist halt weniger die Liebe das Grundthema, wobei dass in der Liebesbeziehungsflut ja mal ganz gut sein kann :D

      LG
      Lilli

      Löschen
    2. ja, der Satz hat 'was' *g*

      Achso, du liest es auf English. Habe ich zwar beim ersten Teil auch, aber den zweiten werde ich auf Deutsch versuchen, vielleicht gefällt es mir dann besser *who know* ;)

      Solange es zur Stimmung und Buch/ Handlung passt, kann ich auch mal ohne Liebe, aber nur in Einzelfällen *g*
      lg Tina

      Löschen
    3. Joar, was heißt "auf Englisch lesen" ;P wohl eher auf Englisch was zusammen stümpen... Ich find nur die deutschen Cover so einfallslos... bzw. Band 1 war okay, aber bei Band 2 gefallen mir die Farben einfach nicht... das mit der Farbenumkehr an sich ist ja eine gute Idee, aber das Gesamtbild, dass bei raus kommt ist einfach.. *hust*
      Also ich mochte Lost Land wirklich wirklich sehr...

      Löschen
    4. *g* na so schlimm kann es nicht sein... besonders bei Büchern- da ist dann plötzlich das Englisch gar nicht mehr so schwer.. bzw. gibts ja noch leo.dict. ;)
      Mir gefallen die englischen Cover auch besser, hat mehr Energie und passt besser zum Inhalt.

      Löschen